Freillichtmuseum

13. Sohle

Grubenrisse 13. Sohle der Hauptförderanlage Viktiora 1 und 2

Grubenrissplan 13 Sohle 1948 vor Umbau der Schächte 1 und 2

Grubenriss des Amelung Erkundungsaufhauen 2 Süd, das bis zum projektierten Saarsprung getrieben wurde (Endstand).
Es wurde wegen tektonischen Störungen und starker CH4 Ausgasung eingestellt. Das Aufhauen wurde bis zum ansteigenden Querschlag eingekürzt. Die roten Pfeile zeigen die gegenläufige Wetterführung im Strebaufhauen aufwärts, im Streb abwärts, in der Bandstrecke in Abbaurichtung (grüner Pfeil) nach rechts (Osten).
Der Streb 5 Süd wurde 1963 eingestellt.

Unterlagen technischen Ausstattung DSK über mobile Werkzeugschränke im untertägeigen Einsatz

Werkzeugschränke kommen unter Tage in Streckenvortrieben und Strebstrecken in den Energiezügen zum Einsatz

Aufbau untertägige Infrastruktur ab 28.11.2007

Fußweg zum Bahnhof

Bahnhof mit Lok ZD 2 und Personenwagen

Verladebahnhof mit Material

Strebwalze und Streckenpanzerumkehr

Trommelhaspel und Schachtseilscheibe

Walze für Streckenvortriebsmaschine

Aufbau Streckenausbau ab 30.05.2009

Aufbau 3- teiliger TH Streckenausbau

3- teiliger TH Streckenausbau mit Spreizen

Nach Aufbau TH Streckenausbaus mit Spreizen

Nach Aufbau TH Streckenausbaus mit Spreizen

Herrichtungsarbeiten am Museumplatz ab 26.06.2010

Herrichtungsarbeiten für Strebeinbau

Herrichtungsarbeiten für Senklader G 210

Herrichtungsarbeiten für Werkstattbereich

Herrichtungsarbeiten für Werkstattbereich

Antransport versteinerter Baum am 20.10.2010

Versteinerter Baum

Antransport

Einbau vor Ort

Einbau vor Ort

Bilder nach Fertigstellung des Museums vom 13.04.2012

AEG Schütz für Stromversorgung

Streckeneingang Viktoriastollen mit 2 Kohlewagen 500 liter

Geamtübersicht nach Herrichtungsarbeiten

Bahnhof mit Lok ZD 2 und Personenwagen

Strebwalze

Walze für Streckenvortriebsmaschine